Triggerpunktbehandlung

Triggerpunktbehandlung – schmerzende Verhärtungen im Bindegewebe auflösen

Die Triggerpunkt Therapie beschäftigt sich mit der Beseitigung sogenannter myofaszialer Triggerpunkte. Das sind lokal begrenzte Verhärtungen in der Skelettmuskulatur, die empfindlich sind und von denen Schmerzen in den Rest des Körpers übertragen werden. 

Ein sogenannter Triggerpunkt ist eine Art punktuelle, schmerzhafte Bindegewebs – Ablagerung. Um diesen Punkt herum findet sich lokal übersäuertes Gewebe, welches kontraktiert ist und nicht mehr elastisch. Ein Triggerpunkt strahlt die Schmerzen in den Körper aus.

Deshalb kann ein Triggerpunkt in der Schultergürtelmuskulatur einen Schmerz im Arm herbeiführen.

 

Entstehung von Triggerpunkten
Triggerpunkte können zum Beispiel durch Überanstrengung , Verletzung oder Zerrungen entstehen. Aber auch durch Muskelverspannungen nach Fehlhaltung. Auch Schonhaltung im Zusammenhang mit anderen schmerzen können für die Entstehung eines Triggerpunktes verantwortlich sein.

Behandlung durch die Trigger Massage
Die Triggerpunkt- Massage ist ein möglicher Weg, diesen Kreislauf aus Schmerz zu durchbrechen. Dabei werden die Triggerpunkte durch Druck gereizt. Was dazu führt, dass der Muskel den typischen Schmerz in oft entfernt gelegene Zone weiterleitet. Dieser schmerz sei zwar erst unangenehm. Führe aber bald zu einer Art Wohlweh. Spezielle Streichungen und Dehnungen ergänzen die Triggerpunkt Behandlung.

Einsatzgebiet von Triggerpunkt Massagen
Triggerpunkt Behandlungen eigne sich zum Beispiel bei Kopfschmerzen, Schwindel, Migräne, Schulterschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen oder Hexenschuss .

Fragen? Termine?

Egal ob für Terminvereinbarung oder unverbindliche Anfrage. Rufen Sie jederzeit an oder schreiben Sie mir direkt per E-Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular